Unterwegs in Europa

 

11.12.2017

Gastfamilien gesucht!

Für Schülerinnen und Schüler unserer französischen Partnerschulen suchen wir aktuell noch Gastfamilien für zehn Tage im April 2018. Über ein entsprechendes Eltern-Engagement zur Förderung der deutsch-französischen Freundschaft würden wir uns sehr freuen. Nachfolgend finden Sie nähere Informationen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Schrader oder bei Frau Peiffer (Tel. 02431-2905).   

Gastfamilien gesucht!

Informationen

PDF Downloadlink

16.11.2017

Mit 14 Jahren allein nach Frankreich

Katharina Migas, Schülerin der Klasse 9b hat sich einiges zugetraut: Mit 14 Jahren nahm sie am Austauschprogramm „Brigitte Sauzay″ teil und wohnte zwei Monate lang bei ihrer Gastfamilie in Bonnières-sur-Seine (60 km von Paris), wo sie auch am Collège Marcel Pagnol zur Schule ging. Im Frühjahr war bereits ihre französsische Austauschschülerin zu Gast in Erkelenz. 

Hier ist Katharinas Kurzbericht: 

„Zu Anfang war es noch sehr ungewohnt, da ich wenig verstanden habe. Die Schule war immer sehr lang (meistens bis 17.00 Uhr) und danach mussten wir noch Hausaufgaben machen. Das war sehr anstrengend in der ersten Zeit. Ich habe auch alle Arbeiten mitgeschrieben. In Französisch mussten wir ein Gedicht auswendig lernen. Dafür habe ich sogar eine 1 bekommen. Nach ein paar Wochen war ich es gewöhnt, nur Französisch zu sprechen und ich bin gut zurecht gekommen. Es hat sehr viel Spaß gemacht, da wir in der Freizeit Reiten waren. Besucht habe ich Versailles und Paris. Wir waren auch im Louvre.″

31.03.2017

Empfang im Rathaus

Heute wurden unsere französischen Gäste aus Saint James und Granville sowie die beiden Gastschülerinnen aus Bonnières zusammen mit ihren deutschen Gastgebern  (aus Klassen 6a, 8a, 8b und dem Kurs 9fr), Schulleiter Willi Schmitz und den Französischlehrern Katrin Berins und Benedikt Möller von Bürgermeister Peter Jansen im Rathaus empfangen. Begleitet werden die französischen Schülerinnen und Schüler von ihren Lehrerinnen Sophie Lereste und Myriam Lemaître. Alle durften sich ins Goldene Buch der Stadt Erkelenz eintragen und freuen sich auf die gemeinsame Zeit.     

17.03.2017

Französische Schülerin zu Gast bei uns

Alexia Masson besucht eigentlich die 8. Klasse des Collège Marcel Pagnol in Bonnières-sur-Seine. Aktuell wird sie aber an unserer Schule unterrichtet, denn sie nimmt am Austauschprogramm „Brigitte-Sauzay″ des Deutsch-Französischen Jugendwerks teil. Alexia ist seit dem 10.02.2017 in Erkelenz und bleibt bis zu den Osterferien. Der Kontakt zu unserer Schule kam über ihre Deutschlehrerin Madame Sanvoisin zustande. Schnell erklärten sich unsere Schülerin Katharina Migas (Klasse 8b) und ihre Familie bereit, die junge Französin für die Dauer ihres Aufenthaltes aufzunehmen. Im Gegenzug wird Katharina dann auch nach Bonnières fahren. Es gehört eine Menge Mut dazu, sich in diesem Alter auf ein solches Abenteuer einzulassen, denn beide Mädchen kannten sich nur durch Telefonate und Mails. Respekt! 

26.10.2016

Auf nach Lüttich

Zum 6. Mal haben sich Schülerinnen und Schüler der Europaschule Erkelenz in diesem Jahr entschieden, etwas für ihre berufliche Orientierung zu unternehmen und sich für ein Praktikum in im französischsprachigen Lüttich (Liège) angemeldet.

Die 7 Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a absolvierten das Praktikum in Belgien in der ersten Woche der Herbstferien in Hotels, im Einzelhandel und in einer Grundschule. Sie lernten so die Arbeitswelt in unserem Nachbarland kennen und werden dadurch die Möglichkeit haben, ihren späteren Bewerbungen um einen Ausbildungs- bzw. Arbeitsplatz ein zusätzliches Plus, die Bescheinigung über ein Auslandspraktikum, hinzuzufügen. Begleitet wurden sie von den Lehrkräften Martha Schrader und Dominique Pierre. Wir gratulieren den jungen Leuten zu ihrem Mut, dieses „Abenteuer″ gewagt zu haben und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg.

Foto (von links nach rechts): Klaudia Krüger, Linda Hilbrich, Maylinda Muharemi, Cynthia Holtz, Natascha Sommer, Pascal Raberg, Timon Emler-Myrtsidis.

 

12.02.2016

Grüße aus Straßburg

Grüße aus dem Europaparlament in Straßburg sendeten uns heute die Französischkurse der Klassen 8-10 mit ihren Begleitern Frau Pütz und Herrn Ratajski. Wir wünschen noch einen schönen Aufenthalt!

 

8.11.2015

Ballons unterwegs in Europa

Unterwegs in Europa waren jetzt auch die Ballons, die auf dem französischen Markt in Erkelenz als eine Aktion unserer Schule gestartet sind. Nun liegen zahlreiche Rücksendungen der angehängten Karten vor, über die wir uns sehr gefreut haben. Besonders beeindruckt hat uns jedoch eine Karte aus Frankreich, die nachfolgend zu sehen ist. Der Kartentext lautet in deutscher Übersetzung:

Liebe Ashley,                                                                     27.10.2015

als ich gestern in den Sümpfen von Saint Gond, 40 km südlich von Epernay, wo ich wohne, spazierenging, fand ich deine Nachricht an einem roten Luftballon. Das war ein großes Glück, denn in dieser Jahreszeit sind die Wanderwege ziemlich verlassen. Ich fand den Ballon im Sumpfgebiet von Reuves, ein geschichtsträchtiger Ort, an dem unsere Urgroßväter sich im September 1914 so grausam bekämpft haben. Das Leben beschert uns seltsame Zufälle:  100 Jahre danach freue ich mich sehr, dir deine Nachricht im Namen der Freundschaft unserer beiden Völker zurückzusenden.

J.-J. Charpy                                                                                                                               

(Bilder öffnen sich durch Anklicken)


14.05.2015

Comenius-Abschlusstreffen in England

In der vergangenen Woche reisten die Teilnehmer unseres Comenius-Projekts „Game Paths to Maths″ (Spielerische Wege zur Mathematik) unter der Leitung von Frau Demirdag nach Leicestershire in England, wo sie sich mit den Freunden der englischen und der italienischen Partnerschule trafen. Beim großen Mathematik-Abschlussturnier freute sich die deutsche Delegation über Platz 1. Ein paar Eindrücke vom unvergesslichen Treffen vermittelt die nachfolgende Fotogalerie.   

15.03.2015

Großes Abschlusstreffen in Rumänien

Gestern reisten die Teilnehmer unseres Comenius-Projekts „Réagir pour l´avenir - Handeln für die Zukunft″ nach Slatina in Rumänien. Dort gibt es beim großen Abschlusstreffen bis zum 21.03.2015 ein Wiedersehen mit den rumänischen Gastgebern sowie den Delegationen aus Italien, Polen, Frankreich und Spanien. Wir wünschen viel Erfolg!  

 

07.03.2015

Projektbericht aus Polen

Vom 08. bis zum 14.02.2015 waren die Teilnehmer des Comenius-Projekts „Réagir pour l´avenir - Handeln für die Zukunft″ in Lubon, nahe bei Poznan (Posen) gelegen. Nun haben sie einen sehr beeindruckenden Reise- und Projektbericht fertiggestellt.

zum Bericht (keine Anmeldung bei Dropbox erforderlich!) >>

 

08.02.2015

Auf nach Polen!

Heute reisen die Teilnehmer des Comenius-Projekts „Réagir pour l´avenir - Handeln für die Zukunft″ nach Lubon bei Posen in Polen. Mit von der Partie sind diesmal Rebecca Siewert, Kristina Benke, Dennis Kvint und René Oblonczek aus der Klasse 10a. Begleitet werden die Schüler von ihren Lehrern Martha Schrader und Dominique Pierre. Los geht´s gegen 11.00 Uhr am Flughafen Düsseldorf. Ein schöner Zufall: Bei einem Zwischenstopp in München trifft die deutsche Delegation dann auf ihre französischen Freunde aus Orléans und gemeinsam reisen sie nach Polen, wo sie auch wieder auf die polnischen Gastgeber sowie auf die spanische, italienische und rumänische Delegation treffen. Im Rahmen des französischsprachigen Projekts werden unsere Schüler dann ihre Umfrageergebnisse zum Thema „Gesundheit und Umwelt″  präsentieren. Arbeitssprache ist wie immer Französisch, aber René spricht sogar ein wenig Polnisch. Wir wünschen gute Reise und viel Erfolg!  

 

30.01.2015

Bericht aus Orléans

Die jungen Teilnehmer des internationalen Comenius-Projekts haben jetzt ihren Bericht über das Arbeitstreffen im französischen Orléans zum Thema Umweltschutz fertiggestellt.

Hier geht´s zur Präsentation. >>

 

15.11.2014

Impressionen aus „Bella Italia″ (II)

Auch die Teilnehmer unseres zweiten Comeniusprojekts „Game Paths to Maths″ (Spielerische Wege zur Mathematik) berichten nun vom erfolgreichen 4. Treffen, das diesmal vom 28.10. bis zum 31.10.2014  in Italien stattfand. Dort gab es ein Wiedersehen mit den italienischen und den englischen Freunden. Fünf Schüler und Schülerinnen unserer Schule wurden von ihren Lehrern Frau Demirdag, Frau Dahlmanns und Herrn Regn begleitet. An der gastgebenden Schule in Turin wurde das gemeinsam entworfene Spiel fertiggestellt und probeweise gespielt. Aus zwei Wettbewerben, einem leichteren und einem schweren, gingen die italienischen Schüler als klare Sieger hervor. Ort des nächsten Treffens vom 10.03. bis zum 13.03.2015 wird wieder Erkelenz sein. Hier werden dann weitere Turniere mit neuen Fragekarten stattfinden. Zum Abschluss treffen sich die Gruppen vom 06.05. bis zum 08.05.2015 noch einmal in England.

Hier geht´s zur Fotoserie.>>

 

05.11.2014

Impressionen aus „Bella Italia”

In der Woche vor den Herbstferien verbrachten Rebecca Siewert, Nina Sieben, Alina Ohlenforst, Philipp Ecke-Evers und Kevin Lutete (Klasse 10a) im Rahmen des französischsprachigen Comenius-Projekts „Réagir pour l'avenir″ (Handeln für die Zukunft) eine Woche an der italienischen Partnerschule in Foggia / Apulien. Begleitet wurden sie von Frau Peiffer, Frau Schrader und Herrn Pierre. Dort traf die Gruppe auch wieder auf die Delegationen aus Rumänien, Polen, Frankreich und Spanien, mit denen die Zusammenarbeit wieder sehr erfolgreich war. Neugierig geworden? Ihren Reisebericht haben die Schüler diesmal in Form einer Diashow gestaltet.

zur Diashow >>


Übrigens: Auch die Schüler unseres zweiten Comenius-Projekts „Game Paths to Maths″ (Spielerische Wege zur Mathematik) sind am vergangenen Wochenende aus Italien zurückgekehrt. Sie besuchten dort gemeinsam mit ihren Lehrern Frau Demirdag, Frau Dahlmanns und Herrn Regn die Partnerschule in Turin. Vor Ort waren auch wieder die englischen Schüler und Kollegen des Projekts. Wir sind jetzt schon gespannt auf den Reisebericht!

 

29.10.2014

Kleiner Bericht vom Auslandspraktikum 2014

Auch in diesen Herbstferien absolvierten acht Schülerinnen und Schüler (Mascha Hermanns, Lea Thrän, Nina Sieben und David Cyron aus Kl.10a, Luisa Rüttgens aus Kl.9b, Tim Junge, Nicolas Mertens und Florian Schütte aus Kl.9a) wieder ein einwöchiges Auslandspraktikum in Lüttich / Liège. Sie arbeiteten in einer Grundschule, in Hotels, bei Werbefotografen sowie im Einzelhandel und erlangten dadurch einen Einblick in die Arbeitswelt Belgiens und konnten ihre französischen Sprachkenntnisse verbessern. Begleitet wurden sie dabei wieder von ihren Lehrern Martha Schrader und Dominique Pierre. Wir gratulieren zu dem damit erworbenen Zertifikat, das die Praktikumsabsolventen zukünftig als Pluspunkt bei ihren Bewerbungen vorlegen können.

Fotos von links nach rechts: Mascha Hermanns und Lea Thrän an einer Grundschule, Luisa Rüttgens an der Hotelrezeption, David Cyron beim Werbefotografen

 

16.03.2014

Auf nach Orléans!

Im Rahmen des Comenius-Projekts „Réagir pour l´avenir - Handeln für die Zukunft″ macht sich am heutigen Sonntag die Delegation unserer Schule auf den Weg nach Orléans in Frankreich. Mit von der Partie sind diesmal Nina Sieben, Nina Dohmen, Moritz Linden und René Oblonczek (Klasse 9a) mit ihren Lehrerinnen Martha Schrader und Katrin Berins. An der französischen Schule, dem Lycée Voltaire, wurde ein umfassendes Programm zum Thema Umweltschutz für die Gäste aus Polen, Italien, Spanien, Rumänien und Deutschland erarbeitet. In Arbeitssitzungen wird die gemeinsame Projektarbeit fortgeführt, bevor die Gruppen am Samstag, 22.03.2014 wieder die Heimreise antreten werden. Wir wünschen gute Reise und viel Erfolg!

Heinsberger Zeitung vom 27.02.2014

 

„Reisen veredelt den Geist und räumt mit unseren Vorurteilen auf.″

Oscar Wilde